... mein eigener Adventskalender!

 

liebe Kinder, ihr wart so fleißig, so lernbereit und sooooo toll! Danke!

1 Stunde, 11 Kinder ..... 1.000 Ideen!

Korallen und Gestaltungsideen dazu - alle Kinder haben es sofort verstanden: niemals sollen die Korallen ihre Farben verlieren oder gar sterben - die Welt ist solch ein schöner Ort! singt alle mit beim Korallenlied (siehe Rubrik Musik) und helft dabei, weniger Müll zu machen!

auf dem Herbstfest zur Sossenheimer Nachhaltigkeit haben auch ganz große Kinder an meinem Stand ihre Freude an Gestaltung gezeigt - das hat mich dann zu einem neuen Lied inspiriert, dem La-la-la Schnecken-Song, siehe Musik
Danke Mädels, ihr wart toll!

In Verbindung von Musik, Kunst und Natur erlernen die Kinder künstlerische Techniken und Fertigkeiten um sich musisch und gestalterisch auszudrücken.

 

Wir malen und experimentieren mit selbst gemachten Farben und Rohmassen.

 

Wir singen und hören Musik, wir erzählen uns Geschichten und Märchen die wir musikalisch und darstellerisch umrahmen.

 

Wir spielen manchmal zwischendurch etwas Theater, bauen vielleicht sogar Kulissen und kostümieren uns gerne.

 

 

Eure unbändige Freude  euch künstlerisch auszudrücken motiviert mich, immer mal wieder nach neuen Möglichkeiten zu gucken, wo wir zusammen arbeiten können, Gestalten, Singen, Lernen ...... In den Workshops arbeiten wir konzentriert – aber vor allem haben wir zusammen viel Spaß!

  

kleine Gruppen für junge Künstler von 5 bis 10 Jahre, Termine siehe Unterseite TERMINE

 

 

Der therapeutische Wert des Knetens ist weitgehend bekannt. Aber wie gut selbst gemachte Knete riecht steht nirgends zu lesen. In der Malerkinderschule arbeiten wir mit allen Sinnen. Wir suchen die Herausforderung - und wir finden sie!

was köchelt in der Hexenküche .... ? !! Grillen an Zucchini? ...!

 

Rezepte gegen die Langeweile -

gesund und lustig!

 

Sommerrezepte 


Zucchini roh: in sehr dünne Scheiben schnippeln, das könnt ihr ganz alleine. 1 Löffel Öl, 1 Löffel Essig oder Zitrone drüber träufeln. Fein gehackten Knoblauch oder Schnittlauch, kannst du mit deiner Bastelschere zerschnippeln, drüber streuen und 1 Stunde einziehen lassen. 
währenddessen: Joghurt mit Senf und Zitrone verrühren, das kannst du auch alles alleine. 
Zu diesem Rezept passen Brot, gekochte Eier oder Kartoffeln zum Dippen.

 

Bitte passt gut auf, wenn ihr draußen esst, Wespen oder Bienen sind stets auf der Suche nach Leckerbissen, und sie meinen es gar nicht böse wenn sie sich auf euer Essen stürzen wollen, es duftet halt so lecker!

 

Winterrezepte – für neugierige mutige Kinder

 

Salbei hilft bei Halsweh und gegen den Einfall doofer Viren. Auf geht’s!

 

Leicht zerkauen und einige Zeit im Mund lassen, hin- und herbewegen wie Kaugummi. Jetzt schmeckt es so langsam bitter, aber nicht ganz schlimm bitter. Nur Mut, das ist genau der gesunde Saft, der im Rachen gegen die Viren kämpft, ruhig runterschlucken!

Geht auch mit Honig, da wird der bittere Geschmack angenehmer.  

 

Salbei wird erstaunlicher Weise total lecker, wenn man ihn zum Andünsten bei Saucen dazugibt (Schweinefilet usw.)  Auch als ausgebackene Knabberei kann er zum Mittagessen eine Delikatesse werden: am Stiel durch leichten Pfannkuchenteig ziehen und in der Pfanne kurz ausbraten.

 

auch antiviral: Lorbeer (nicht verwechseln mit dem giftigen Kirschlorbeer, Vorsicht!) Blätter können nicht nur reichlich im Sauerkraut Verwendung finden, sie schmecken auch in Brühe, Suppe oder Gewürztee. Vorsicht, nicht mehrere Lorbeerblätter essen, die enthalten dann doch zuviel des Guten (huch, Halluzinogene!). Dann doch lieber:

 

Zitrone-Ingwer-Tee

 

Wer sich traut, den Tee ordentlich scharf und sauer pur zu trinken, darf den ganzen Tag der Bestimmer sein! Alle anderen profitieren auch von der antiviralen Wirkung, wenn sie ihren Tee mit ein wenig Honig süßen.

 

Noch so ein Härtetest, den Kinder lieben: bitteren Zichoriensalat (mit einer süßen Senfsauce wird er lecker und bleibt dennoch gesund. Die hübschen dunkelroten Blätter kann man auch einzeln dippen und in Stallhasenmanier knappern.

 

Schon sind wir beim Dip (Dipp?)! Das kann jedes Kind kochen: Ingwer sehr klein hacken, zuerst Scheiben, dann Streifen, dann mini-Teilchen schneiden. Macht vorsichtig und ganz langsam, wir haben ja Zeit, so viel Zeit …..! Mit Senf und Zitrone nach Geschmack in pures Joghurt mixen, nachsüßen mit Honig, dann Möhren oder Paprika als Fingerfood reindippen, das ist echt lecker. Obwohl es so gesund ist! das Maki macht riesige erstaunte Augen!!!

 

 

Bastel-Arbeiten im Winter  die ersten Orangenschalen leicht antrocknen lassen, dann mit der Bastelschere in kleine Formen schneiden (Kreise, Sterne, Kronen, Tropfen, Herzen...) und auffädeln, auf Stickgarn, mit kleinen Schlaufen und Knoten dazwischen für die Abstände. Da können auch noch kleine Zweige oder Hagebutten aufgefädelt werden. Sieht hübsch aus und duftet. Kann man an die Wand oder die Türe hängen.